Rodeln in den Osterferien? Ja!
Dank vielen negativen Coronatests, fünf unterschiedlichen Homespots und vielen lieben Betern, konnte das Rodelcamp 2021 in der Woche vor Ostern nachgeholt werden.
Aufgeteilt in fünf Gruppen, mit vier bis sechs Kinder und zwei bis drei Mitarbeitern hatten wir zusammen vier Tage Spaß, Action und vor allem die Möglichkeit Gottes Wirken zu erleben.
Unser Programm hatte einiges zu bieten: Dabei gab es von coolen Experimenten, über spannende und actionreiche Geländespiele und Abenteuerwanderung alles was das Herz begehrt.
Aber auch das Thema „Metamorphose“ – wie werden wir durch Gott in unserem Leben verwandelt, haben wir uns anhand der Insektenwelt angeschaut und erlebt.
Insgesamt war es eine mehr als bereichernde Zeit und auch wenn wir nicht rodeln gehen konnten, war die Corona Edition des Rodelcamps ein voller Erfolg.